5-Jahresfeier

 

Textquelle: Jungfrau Zeitung vom 06. Juli 2010

 

Jubiläums-Examen mit Theater und Wetteinsatz

Schule Brienz-Hofstetten-Schwanden feiert fünfjähriges Bestehen

Mit einem grossen Examen feierte die zusammengeschlossene Schule Brienzwiler-Hofstetten-Schwanden bhs am 1. Juli das fünfjährige Bestehen ihrer Schule.

Eine Zeitreise – verpackt in drei kleine Theateraufführungen. So eröffnete die Unterstufe das Examen zum 5-jährigen Bestehen der Schule Brienz-Hofstetten-Schwanden bhs in der Mehrzweckhalle in Hofstetten. Zwei Professoren stellten ihre Zeitmaschine der Bevölkerung vor und reisten mit den Zuschauern zu den Indianern, zu den Hexen und aufs Land zu einem Bauernhof. Mit einem Wink auf die ständigen Diskussionen rund um den Schulweg meinten die beiden Professoren verschmitzt, dass ihre Maschine eventuell die Lösung für alle Schulwegprobleme sei.

 

Wetten zur Zahl 5

Im zweiten Teil standen die selbst hergestellten Werke der Fünft- bis Neuntklässler im Zentrum. Im AdS (Angebot der Schule) Werken stellten sie unter der Leitung von Beat Friederich eigene Raketen oder einen eigenen Grill her. Beim anschliessenden Wettgrillen und Wettfliegen wurden die Werkstücke getestet, bestaunt und beklatscht. Die Mittelstufe widmete sich der Zahl 5 – der Jubiläumszahl der Schule bhs. Es gab Landartbilder, Fotos und verschiedenste Poster zum Thema zu bestaunen. Die Viertklässler haben unterschiedliche, lustige und spannende Wetten zur Zahl 5 ausgetüftelt und animierten Eltern, Verwandte und Freunde zu grossen Wetteinsätzen.

 

Wechsel in der Lehrerschaft

Abschluss des Examenreigens machte das Theater der 9. Klasse der Schule bhs. «Dr Wärbespot», eine lustige Familienkomödie, sorgte beim Publikum für manchen Lacher. Nach dem Stück wurden die «Neunteler» verabschiedet. Wechsel gibt es auch bei der Lehrerschaft: Tobias Ringli und Christine Schmid ersetzen an der Mittelstufe Alfred Fischer und Esther Schwarz. Im Kindergarten wird neu Katharina Dummermuth statt Astrid Gasser unterrichten und Ramona Lauber übernimmt die Stelle als IF-Lehrperson.

Zur Feier des Tages durften auch die Reden nicht fehlen. Gemeindepräsident Simon Ernst schaute stolz auf die vergangenen fünf Jahre zurück, erinnerte sich aber auch an die Zweifel zu Beginn der Zusammenlegung. Als Erinnerung brachte er sogar die legendäre Pausenglocke mit, welche er vor fünf Jahren von Schulkommissionspräsidentin Christine Egli überreicht erhalten hat.